Kostenloser Baufinanzierung Vergleich

Herzlich Willkommen bei Baufinanzierung.org. Bei uns können Sie sich über alle Aspekte der Immobilienfinanzierung informieren. Außerdem bieten wir Ihnen einen kostenlosen Baufinanzierung Vergleich.

Die Zinsen stehen momentan sehr günstig und durch unser unverbindliches Vergleichsangebot können Sie das volle Sparpotential ausschöpfen.

Immobilien Finanzierung

Viele Deutsche wünschen sich, irgendwann eine eigene Immobilie zu besitzen, um keine Miete mehr zahlen zu müssen und auch sonst einfach unabhängiger zu sein. Ob selber bauen oder Immobilienkauf, wenn man nicht gerade 100.000 Euro und mehr an Eigenkapital besitzt, ist fast immer eine Baufinanzierung notwendig, um mit dem daraus erhaltenen Darlehen den Kauf oder alternativ den Bau eines Hauses oder einer Eigentumswohnung realisieren zu können.

Die Baufinanzierung ist sicherlich die umfangreichste und zugleich auch komplexeste Finanzierungsform im Privatkundenbereich, denn es sind eine Reihe von Aspekten rund um die Finanzierung zu beachten.

Daher ist es im Vorhinein sehr wichtig, dass man sich die verschiedenen Angebote der Banken sehr genau anschaut und diese miteinander vergleicht, denn durch die Nutzung eines günstigen Finanzierungsangebotes ist eine Zinsersparnis möglich, die sich über die vielen Jahre der Rückzahlung hinweg zu einer stattlichen Summe aufaddieren kann.

Die verschiedenen Komponenten einer Baufinanzierung

Eine Immobilienfinanzierung wird in den meisten Fällen über eine Bank abgewickelt und besteht in vielen Fällen aus verschiedenen Komponenten. Es ist eher selten, dass der gesamte Finanzierungsbedarf durch lediglich ein Darlehen abgedeckt wird, sondern in der Regel nimmt der Kunde verschiedene Darlehen jeweils mit Anschlussfinanzierung in Anspruch, die in der Summe die Fremdfinanzierung darstellen.

Aber auch das vorhandene Eigenkapital spielt gerade bei der Hausfinanzierung eine wichtige Rolle. Die meisten Banken versuchen ihre Kunden davon zu überzeugen, dass eine stabile Immobilienfinanzierung zu mindestens 15 Prozent aus Eigenkapital bestehen muss.

Der Großteil der Fremdfinanzierung besteht dann aus einem Immobilienkredit, den es in verschiedenen Varianten gibt, zum Beispiel als Annuitätendarlehen oder auch als endfälliges Darlehen. Darüber hinaus können aber noch andere Anleihen eingebunden werden, wie zum Beispiel ein Bauspardarlehen und ein KfW Darlehen.

Zinsen, Nebenkosten und Sicherheiten bei der Hausfinanzierung – Baufinanzierung Test

Wir führen einen Vergleich der Zinsen und Nebenkosten für Sie durch.

Wie bereits kurz erwähnt, gibt es für den Kunden im Zuge der Eigenheimfinanzierung sehr viele Aspekte zu beachten. Wichtig bei der Suche nach dem richtigen Baugeld Angebot ist vor allem, sich zunächst für die richtige Form der Zinsgestaltung und Zinsentwicklung zu entscheiden, also je nach Lage und Aussichten der Kapitalmarktzinsen für eine Zinsfestschreibung oder für einen variablen Zins.

Darüber hinaus ist ein Vergleich der Zinsen zwischen den Banken extrem wichtig, wobei man diesbezüglich beachten muss, dass sich der Zins bei vielen Banken nach der Bonität des Kreditnehmers richtet.

Ein nicht unerheblicher Kostenfaktor sind gerade bei der Hausfinanzierung und im Zusammenhang mit den genutzten Krediten nicht nur der Zinssatz, sondern auch die sonstigen Ausgaben, die mitunter auch als Nebenkosten der Baufinanzierung bezeichnet werden. Zu diesen Kosten zählen zum Beispiel Bereitstellungszinsen, Bearbeitungsgebühren, Schätzkosten oder die Gebühr für die Grundschuldeintragung. Als Sicherheit wird gegenüber der Bank fast immer eine Grundschuld gestellt, die heutzutage deutlich häufiger als eine Hypothek als Sicherheit genutzt wird.


Ablauf der Baufinanzierung: Tipps

Da es sich bei einer Baufi nicht nur um eine sehr umfangreiche Finanzierungsform handelt, sondern nicht wenige Verbraucher auch Bedenken in der Hinsicht haben, als dass sie sich nicht ausreichend auf dem Themengebiet auskennen, werden in Deutschland sicherlich weniger Immobilien finanziert, als es eigentlich möglich wäre. Schaut man sich allerdings einmal genauer an, wie der Prozess eigentlich abläuft, so können vielen Verbrauchern mit Sicherheit auch einige „Ängste“ genommen werden, die es in Verbindung mit dem Thema Immobilienfinanzierung eventuell gibt.

Baufinanzierung Ablauf

Der Ablauf einer Baufinanzierung ist komplizierter als bei einem einfachen Kredit.

Bevor man die eigentliche Baufinanzierung überhaupt erst in Angriff nimmt, muss natürlich die passende Immobilie gefunden werden bzw. es sollte ein Grundstück vorhanden sein, auf dem das Haus dann später errichtet werden kann. Denn sich um das Geld zu kümmern macht natürlich erst dann Sinn, wenn man bereits die Summe der Kosten kennt, die auf einen zukommen werden. Zumindest die Baukosten bzw. der Kaufpreis für die Immobilien sollten bekannt sein.

Angebote vergleichen und sich für eine Bank entscheiden

Gerade im Bereich der Baufinanzierung ist das Vergleichen der Angebote extrem wichtig, sodass dieses im Grunde auch stets der erste Schritt bei einem Bauvorhaben sein sollte. Dabei kommen als Anbieter nicht nur Banken, sondern verstärkt auch Versicherungsunternehmen, wie beispielsweise die Barmenia, infrage. Die KfW-Bank mit ihren Förderprogrammen sollte man ebenfalls nicht vergessen und vielleicht ist auch bereits ein Bausparvertrag angespart, sodass ein Bauspardarlehen in die Finanzierung eingebunden werden kann.

Nach dem Angebotsvergleich sollte man sich dann für das günstigste bzw. das am besten passende Kreditangebot entscheiden, wobei sich das beste Angebot meistens ohnehin durch den günstigsten Zinssatz auszeichnen kann. Hat man sich für eine Bank entschieden, folgt im zweiten Schritt dann die Kontaktaufnahme. Das kann entweder persönlich in der Geschäftsstelle oder über das Internet erfolgen, denn auch Immobilienkredite können heutzutage immer häufiger online beantragt werden.

–> Zu unserem kostenlosen Baufinanzierung Vergleich

Darlehenskonditionen abklären, Rate berechnen und Grundschuld eintragen lassen

Nachdem sich der Kreditsuchende für ein Geldinstitut entschieden hat, muss dann über die verschiedenen Baufinanzierung Konditionen des Immobilienkredites gesprochen werden. Dabei sind einige wichtig Fragen zu klären, wie zum Beispiel, welche Zinsgestaltung man nutzen möchte (Festzins oder variabler Zinssatz), ob Sondertilgungen möglich sind, ob man sich für ein endfälliges oder ein Annuitätendarlehen handelt und welche Kreditrate gut tragbar ist. Die „richtige“ Höhe der Rate ist besonders wichtig, denn natürlich sollte die Finanzierung so stabil wie möglich sein, was jedoch nicht der Fall sein kann, wenn die Darlehensrate nur so gerade tragbar ist.

Somit ist die Berechnung der Rate sehr wichtig, die anhand von Darlehenssumme und Zinskonditionen erfolgen kann. Nachdem alle Konditionen im Detail feststehen, beurteilt die Bank dann, ob das Immobiliendarlehen vergeben werden kann, die Bonität des Kunden also ausreichend ist. Ist dies der Fall, muss dann noch die Grundschuld als Sicherheit für die Bank im Grundbuch eingetragen werden und danach kann im Prinzip bereits die Auszahlung des Kredites erfolgen.

Anzeige: