Baufinanzierungsrechner

Baufinanzierungsrechner

Mit unserem Baufinanzierungsrechner das günstigste Finanzierungsangebot für Ihr Haus ermitteln.

Bevor man eine Baufinanzierung in dem Sinne angeht, als dass man verschiedene Kredite bei den Banken aufnimmt, ist es in der Regel notwendig, einiges an Vorarbeit zu leisten. Dazu gehört unter anderem auch die Berechnung, welche monatliche Kreditrate man tragen kann und zudem steht ein Vergleich der Angebote im Vordergrund, denn bei einer Baufinanzierung sollte man immer mehrere Angebote gegenüberstellen, da man bei günstigen Kreditkonditionen viel Zinsen einsparen kann.

Sowohl der Vergleich der Angebote als auch die verschiedensten Berechnungen, die im Zusammenhang mit einer Finanzierung und den verschiedenen Darlehen von Bedeutung sein können, können mit einem sogenannten Baufinanzierungsrechner durchgeführt werden. Ein solcher Baufinanzierungsrechner ist kostenlos nutzbar und stell für die meisten Kunden eine sehr große Hilfe dar. Dabei ist die Bedienung des Rechners relativ einfach.

Quelle: baufi24.de

Wie wird ein Baufinanzierungsrechner möglichst effektiv genutzt?

Im Mittelpunkt steht bei der Nutzung eines Baufinanzierungsrechners sicherlich der Vergleich der Kreditangebote. Um diesen Vergleich zu starten, muss der Kunde zunächst ein paar Angaben machen, zum Beispiel welche Kreditsumme er benötigt, ob ein variabler Zins oder ein fester Zinssatz gewünscht ist, und wie lange die Rückzahlungsdauer sein soll.

Da der Baufinanzierungsrechner nicht nur zum Angebotsvergleich, sondern auch zum Berechnen der Kreditkomponenten genutzt wird, kann man alternativ zur Laufzeit auch die Höhe der tragbaren Kreditrate erfassen, sodass mit dem Rechner dann ausgerechnet werden kann, wie lange man das Darlehen abzahlen muss. Je nach dem, um welchen Baufinanzierungsrechner es sich handelt, kann mitunter auch das freie Einkommen mittels einer Einnahmen- und Ausgaberechnung berechnet werden und auch das Erstellen eines Zins- und Tilgungsplan ist möglich. Als Ergebnis des Vergleichs werden dann die jeweiligen Kreditangebote angezeigt, und meistens kann man über einen Link dann auch zu der Webseite der Bank wechseln, für deren Angebot man sich entschieden hat.

Wie viel Zinsen lassen sich durch einen Baufinanzierungsvergleich einsparen?

Noch immer wenden sich zu viele Kreditsuchende gerade im Zuge einer anstehenden Baufinanzierung ausschließlich an ihre Hausbank, wenn es um die Vergabe der notwenigen Darlehen geht. Der „Fehler“ besteht darin, dass man auf diese Weise keine Informationen erhält, ob nicht andere Banken (deutlich) günstigere Konditionen anbieten können, was sehr häufig der Fall ist. Denn durch einen Baufinanzierungsvergleich lassen sich fast immer Zinsen einsparen, und zwar in nicht unerheblichem Umfang.

Möchte man zum Beispiel einen Immobilienkredit über eine Summe von 100.000 Euro aufnehmen und findet durch einen Baufinanzierungsrechner ein Angebot, bei dem der Effektivzinssatz nur um beispielsweise 0,50 Prozent geringer ist als beim Angebot der Hausbank, so bedeutet das eine Zinsersparnis von 500 Euro im Jahr. Da der Kredit aber nicht nur ein Jahr, sondern in der Regel zehn, 15 oder 20 Jahre läuft, lassen sich durch den Vergleich bei 20 Jahren Laufzeit insgesamt 10.000 Euro an Zinsen einsparen.

Anzeige:

Ihre Fragen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema